01/2018 - BLOG - Autorenseite Frederik Heimdall

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wann ist fertig fertig? Wie viele Fehler sind erlaubt?

Herausgegeben von in Allgemeines ·
Nach den Anmerkungen zweier Leser bin ich nochmals in den "Dunklen Winter 2026" eingestiegen und habe noch eine ganze Reihe Fehler gefunden. Wie konnte ich die nur übersehen? Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich den Text durchgegangen bin.

Welche Zahl an Fehlern ist denn akzeptabel? Ich habe nicht ganz 40 gefunden (bei 330 Seiten) und habe mich daraufhin ein wenig geschämt.
Den AGB´s einiger Korrektoren nach soll aber angeblich ein Fehler auf vier Seiten noch akzeptabel sein. Wenn ich an manche Verlagsprodukte denke, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, konnten die da leicht mithalten.

Wie misst man übrigens etwas nicht Gefundenes?

Warum habe ich die Fehler in meinem Machwerk beim Lesen in den letzten Tagen dann doch so einfach gefunden und bin mir dabei auch noch sicher, dass ich nicht mehr viele übrig gelassen habe?

Meine Konsequenz: Ich schließe in der nächsten Woche den laufenden Durchgang Lektorat & Korrektorat beim 'alten Ritter' ab und werde das Buch nicht Ende Januar veröffentlichen, sondern es 'fertig' zur Seite legen und mich mit 'Muriels Rache' befassen. Mit mindestens vier Wochen Abstand nehme ich mir den 'Ritter' dann nochmals vor und lese ihn entspannt auf dem Kindle im Sessel sitzend!

Die korrigierte Fassung des "Winters" ist übrigens bei Amazon platziert!



Wenn einem gerade nichts zum Text einfällt ...

Herausgegeben von in Cover ·
 
Schritt 1: Kondensstreifen weg! Überblendung korrigiert!
Schritt 2: Köcher an die Schulter und Schwert an den Gürtel!



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü